Unser Ehrenobmann

Fritz Schabus, ein gebürtiger Kärntner, kam schon 1953 nach Vorarlberg. Zum Chor der Grenzlandsänger ist Fritz im Jahr 1989 gekommen und hat dann im Jahr 1990 die Obmannschaft übernommen. Fritz war ein äußerst engagierter Obmann und brachte durch seinen Ideenreichtum immer wieder Abwechslung in das Chorgeschehen.
Seinem Verhandlungsgeschick ist es auch zu verdanken, dass wir 1993 ein Probelokal in Dornbirn gemeinsam mit der Kärntner und Steirer Landsmannschaft bekommen haben.
Fritz organisierte für unseren Chor im In- und Ausland vielen Auftritte, Geburtstagssingen, Feiern und Messen und zahlreiche schöne Chorausflüge. Aber auch viele Rundfunkauftritte in Dornbirn und Kärnten gehörten zu seinen Vereinstätigkeiten.
Fritz pflegt nach wie vor gute Kontakte zu allen Chören und Obleuten, die aufgetreten sind.
Fritz kann mit jedem reden, er ist ein fröhlicher Mensch und geht auf die Leute zu.
An seinem Leitspruch: „Wir wollen unsere alte Heimat Kärnten nicht vergessen, gleichzeitig aber auch die neue Heimat ehren! Hauptsache ist die Freude an der Musik und die Geselligkeit!“ hat sich bis heute nichts geändert.
So hat Fritz Schabus über all die Jahre Vieles und Hervorragendes für unseren Chor geleistet, wofür ihm im September 2011 die Ehrenurkunde und die Verleihung des Titels zum Ehrenobmann überreicht wurden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Denn wie sagte schon der große Leonardo: „Wer einem Stern folgt, kehrt niemals um“.
Und so sind wir uns ganz sicher, dass Ehrenobmann Fritz Schabus uns Grenzlandsänger noch lange Zeit unterstützt.